Was unsere Kunden sagen

„Mit so viel Einsparungpotenzial haben wir nicht gerechnet“

Die Firma Mastel Aluminium-Halbzeuge GmbH hat ihre Kompetenz in Beschaffung, Zuschnitt, Lagerung, Logistik und Lieferung von Halbzeugen aus Aluminium und Messing in gewünschter Form. Der Energieträger Druckluft birgt hohe Einsparpotenziale. Dieses Potenzial zu erkennen und zu erschließen, benötigt aber fundiertes Fachwissen, Erfahrung und eine einfache Möglichkeit Messdaten zu erfassen. Dafür hat der erfahrene Produktionsleiter Sebastian Rauch die Firma WRS Energie beauftragt. „Der Einbau der Messtechnik lief störungsfrei und schnell ab“, berichtet Rauch.
Das Ergebnis spricht für sich: Mit einem Einsparpotenzial von 54% können die Kosten für die Druckluft um mehrere zehntausend Euro gesenkt werden. „Mit den Ergebnissen haben wir nicht gerechnet. Wir sind sehr zufrieden.“

„Restfeuchte in der Druckluft wurde bisher nie betrachtet“

Die Firma Schweizer GmbH Präzisions-Motorenteile fertigt Präzisionsteile für Verbrennungsmotoren und Fahrzeuglenkungen in Serie. Druckluft ist dafür ein wichtiger und unverzichtbarer Energieträger. Für das jährliche Energieaudit musste die Druckluft näher betrachtet werden. Mit dem System von WRS Energie wird nun mit quartalsweisen Monitoringberichten der energetische Zustand der Anlage bewertet. Mögliche Einsparung werden aufgezeigt und wirtschaftlich bewertet. Durch die Analyse von WRS Energie wurde ein zu hoher Feuchtegehalt der Druckluft erkannt. Mögliche Folgen sind Korrosion und Schäden in Maschinen. Die Empfehlungen von WRS wurden vom Geschäftsführer Herr Schweizer umgesetzt. Der Feuchtegehalt ist nun wieder im grünen Bereich und wird kontinuierlich überprüft.

Werden Sie jetzt Vorreiter für effiziente Druckluft!

Kontakt aufnehmen